Schuppen – Kopfschuppen




Was hilft gegen Schuppen? Kopfschuppen sind ein lästiges und unangenehmes Problem. Schuppen sind abgestorbene Hautzellen, die man besonders auf dunklen Farben sieht.

Es gibt mehrere Ursachen für schuppiges Haar, zu den häufigsten Ursachen zählen trockene Kopfhaut oder Pilz – Besiedlungen. Genauso wie es viele Ursachen gibt, findet man auch viele Hausmittel gegen Haarschuppen. Ein mildes Anti Schuppen Shampoo ist auf jeden Fall ein geeignetes Mittel gegen Schuppen, wenn die Ursache an trockener Kopfhaut liegt.

Anti Schuppen Shampoos sollten Sie allerdings nicht öfter als zweimal pro Woche anwenden, lassen Sie es 10 Minuten auf der Kopfhaut einwirken.
Sollten Sie Kopfhaut Schuppen auf Grund Pilz – Besiedlungen haben, raten wir Ihnen den Gang zum Hautarzt, dieser wird Ihnen ein geeignetes Anti Schuppen Shampoo verschreiben. Machen Sie keine Selbstversuche mit Teebaumöl, Apfelessig, Olivenöl oder anderen Produkten. Die genaue Schuppen Ursache kann nur Ihr Hautarzt klären.

Stoffe wie Seleniumsulfid, Ketoconazol im Shampoo können trockene Schuppen
noch besser bekämpfen. All diese Produkte eignen sich zur Schuppen Behandlung. Wenn Sie Schuppen auf dem Kopf haben, raten wir Ihnen das Haareföhnen zu vermeiden, weil dies die Kopfhaut zusätzlich austrocknet. Lassen Sie Ihre Haare lieber von selbst trocknen. Bürsten Sie Ihre Haare immer von Innen nach Außen.
Wir raten Ihnen ab Ihre Haare mit Kernseife oder ähnlichen austrocknenden Seifen zu waschen, auch das rubbeln mit den Fingern und dem Handtuch kann den Zustand Ihrer Kopfschuppen verschlechtern.