Dreadlocks machen – Dreads machen




In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Haare nach dem Sie sich Dreadlocks machen lassen haben, pflegen sollten.

Für viele Männer sind Dreadlocks nicht einfach nur trendige Haarfrisuren, sondern oft steckt auch eine besondere Lebenseinstellung dahinter. Wie jedes Statussymbol, was eine Person besitzt, sei es ein Auto oder ein Haus, muss es auch gepflegt werden.
Viele Menschen glauben, dass es nicht nötig wäre Dreadlocks pflegen, aber das stimmt nicht. Dread Frisuren müssen sogar intensiver gepflegt werden als jede andere Männerfrisur. Wenn Sie sich für Frisuren mit Dreads begeistern und sich gerne Dreadlocks machen lassen möchten, sollten Sie viel Geduld und Disziplin mitbringen, denn sonst sollten Sie sich lieber nur Dreadlocks Perücken kaufen. ;-)

Es ist sehr wichtig, dass Sie Ihre Dreads Pflege nicht vernachlässigen, Sie sollten Ihre Dreads waschen und das einmal pro Woche. Sonst werden Sie bald Ihre Dreadlocks mit Insekten, Schmutz und Gestank zieren. Kaufen Sie ein geeignetes Dread Pflege Shampoo. Es gibt verschiedene Sorten für Länge und Haarstruktur. Die meisten Dreads Frisuren Träger bevorzugen ein Shampoo mit Minze, welches Kopfhautjucken, sowie Geruch verhindern soll. 

Wir raten Ihnen natürliches Shampoo zu kaufen, das finden Sie normalerweise in einem Afroshop.
Wenn Sie krauses Haar haben wäre zusätzlich eine natürliche Haarspülung mit pflegenden Ölen ratsam. Massieren Sie das Shampoo für 5 Minuten intensiv in die Kopfhaut ein, damit die pflegenden Wirkstoffe gut in Kopfhaut und Haar eindringen können. Seien Sie beim Haarefönen nicht ungeduldig, schließlich gehören die Dreads zu Ihrem Statussymbol. Winden Sie jede Dreadlock ordentlich aus. Zur Rastazöpfe Pflege, gehört abgesehen vom waschen natürlich auch das sie zusammenbleiben.

Verwenden Sie für das Einflechten bzw. Nachflechten der Dreads zusätzlich Dreadlocks Wachs oder natürliches Öl, wie z.B. Jojoba. Zum Schutz empfehlen wir Ihnen beim Schlafen eine Dreadlocksmütze oder einen Nylonstrumpf zu tragen. Das schlimmste was Ihnen passieren kann ist dass die Rastazöpfe durch zu viel Feuchtigkeit abbrechen. Daher halten Sie Ihre Dreadlocks immer möglichst trocken.

2 Gedanken zu „Dreadlocks machen – Dreads machen“

  1. Hey, wollte noch was kurzes hinzufügen …
    das mittel nummer 1 und mit abstand das beste zur flege und vor allem in der anfangszeit wo die dreads am labilsten sind, ist Kernseife. In jeder Drogerie erhältlich kostet fast gar nix und hält ewig, hab miene dreads 4 jahre und immer noch die selber packung. das was man aber vermeiden sollte ist conditioner, weil davon die haare wieder weich werden und sich entkrausen,w as für die filzbildung der sicherer tot ist.

  2. Ich bin Afrikaner und habe natürlich so krauses Haar, ich würde gerne wissen ob es möglich ist meine Haare irgendwie glatt zu bekommen, ebenso wie bei Weißen. Ich hab schon recht viele Produkte vom Afroshop getestet aber nichts hat wirklich geholfen.
    Hat jemand eine Idee?
    Eine Bekannte geht immer zum Friseur und lässt sie sich dort alle zwei Wochen glätten, dann muss sie wieder hin. Wenn es beim ersten Mal nicht klappt geh ich zu einem anderen!

Kommentare sind geschlossen.