Haartransplantation Erfahrungen

Sie haben bereits eine Haartransplantation Erfahrung gemacht? Auf dieser Seite dürfen Sie uns gerne Ihre Erfahrungsberichte niederschreiben. Aus Datenschutzgründen möchten wir Sie allerdings bitten nicht die Namen der Ärzte und der Kliniken zu nennen, sowie Vorher-Nachherbilder in das Kommentarfeld zu verlinken. Das neue Gesetz gestattet dies leider nicht.

5 Gedanken zu „Haartransplantation Erfahrungen“

  1. Hallo! Tolle Seite habt ihr da! Hab mir eben ne neue Frisur rausgesucht. ;-)

    Meine Haartransplantation

    Als ich 37 Jahre alt war, fing alles an, ich merkte eines abends, nach dem Duschen als ich meinen Oberkopf im Spiegel betrachtete, dass mein Haar lichter wird. Von da an ging alles ratz fatz, innerhalb von einem Jahr sah man eine große kahle Stelle am Hinterkopf, auch die Stirn wurde immer höher. Das hat enorm auf mein Selbstbewusstsein geschlagen, weil ich wusste, dass ich mit Glatze scheiße aussehen würde. Leider blieben Behandlungen mit Finasterid und dem ganzen anderen Zeugs erfolglos. Ich will damit nicht sagen, dass es nichts gebracht hat, ein paar kleine Härchen waren schon zu sehen, aber das Geld war es mir dann auch nicht wert. Letztendlich ging ich wegen dem Haarausfall mit meiner Frau nach München zu Dr. … der in einer renomierten Haartransplantation-Klinik arbeitet und im Jahr etwa 270 Haartransplantationen durchführt.

    Er hatte mir einige Vorher-Nachherbilder gezeigt, ich war sehr zuversichtlich. Der Dr. rechnete aus, wie viel Grafts notwendig seien und mit welchen Risiken ich konfrontiert werde. Ich hatte ein sehr gutes Gefühl und vereinbarte einen Tag später den Termin zur Operation.

    Etwa 8 Wochen später war es dann soweit, um 9.30 Uhr wurde meine Kopfhaut betäubt und einige Haarwurzeln entnommen. Ich hörte beim stechen der Löcher immer ein leichtes Knirschen, Schmerzen hatte ich aber keine.

    Nach ungefähr 4,5 Stunden war meine Haartransplantation bzw. Haarverpflanzung abgeschlossen. Die Zeit verging wie im Flug, da wir uns nebenher alle nett unterhielten. Es wurde an den behandelten Stellen etwas Salbe aufgetragen, sowie ein Kopfverband angelegt.

    Ein paar Tage später musste ich zur Verbandsabnahme, es juckte schon etwas auf dem Kopf. Aber wenn es juckt heilt es! Etwa 10 Wochen danach fingen meine Haare an zu wachsen. Ich fühlte mich wie neu geboren.

    Die Transplantation ist nun 2 Jahre her das Ergebnis kann sich sehen lassen und meine Frisur sieht klasse aus. Ich würde es jederzeit wieder machen. Die Preise für Haartransplantation en sind wie ihr wahrscheinlich wisst unterschiedlich. Ich habe gerade mal knapp 5000 Euro gezahlt. Schade, dass man keine Bilder posten darf, hätte es gerne gemacht. Ich rate euch auf jeden Fall ab irgend wo eine Haartransplantation im Ausland günstig durchführen zu lassen. Der Arzt zeigte mir damals ein Bild von einer missglückten Op, konnte mir das Lachen schier nicht verkneifen, das sah aus wie bei einer Klobürste.

    Beste Grüße

    Torsten

  2. Ich bin 41 Jahre alt und nachdem mich meine Glatze (Oberkopf und Tonsur)nun schon seit 14 Jahren belastete, entschied ich mich für eine Haartransplantation. Die Haartansplantation sollte auf Grund der Größe der zu behandelten Fläche auf zwei Sitzungen aufgeteilt werden. Bei der ersten Sitzung am 15.02.2010 wurden mir 4400 Grafts (Streifenmethode)auf einer Fläche von ca. 100 cm² verpflanzt.
    Das heißt: Pro cm² sollten etwa 40 Grafts eingesetzt werden.
    Als man mir nach der Transplantation einen Spiegel vor die Nase hielt, war ich überwältig von meinem neuen Aussehen, obwohl das Endergebnis erst nach einem Jahr sichtbar sein wird und die verpflanzten Haare 2-4 Wochen nach der Behandlung wieder ausfallen werden. Dies geschah auch so und etwa 2 1/2 Monaten nach mein Transplantation fingen die Haare wieder an zu wachsen. Mittlerweile sind seit meiner Haartransplantation 10 Monate vergangen und der Großteil des Haarwuchses ist abgeschlossen.
    Da die Haare auch unterschiedlich vom Zyklus her wachsen, ist nie die volle Anzahl der verpflanzten Haare sichtbar und ich schätze auch mal, dass von den transplantierten Haare ca. 60 % nur nachwachsen, der Rest zählt zur Ausfallquote. Trotzdem bin ich vom Ergebnis her zufrieden und meine zweite Behandlung ist schon für den 27.01.2011 geplant. Beispielbilder von Personen, die bereits Haartansplantationen durchgeführt haben und mit denen diversen Haartransplantationsinstituten werben, sollte man eher kritisch beachten, denn diese Ergebnisse sind meiner Ansicht nach nicht realistisch.
    Ist einmal die volle Haarpracht weg, dann kommt sie auch durch eine Haartransplantation nicht mehr zurück.
    Es werden nur einige Haare auf den kahlen Stellen so geschickt verteilt, dass weniger Licht auf der Kopfhaut reflektiert.
    Trotzdem bin ich mit meinem Aussehen bis jetzt zufrieden und hoffe, dass nach meiner zweiten Transplantation das Ergebnis noch einmal optimiert wird.

    Schöne Grüße
    Günter

  3. Haartransplantation – Kurzhaarschnitt
    Hallo zusammen,
    Ich bin 37 Jahre und nehme seit einigen Jahren Minoxidil. Meine Haare wurden bereits mit 18 Jahren immer lichter und mit 27 war er sehr auffällig. Seit dem trage ich fast nur noch eine Cappy und im Winter eben eine Wollmütze.
    Eine Glatze kommt für mich nicht in Frage, weil ich einen sehr großen Kopf habe. Im Moment habe ich eine „exotische“, oben Platte und an den Seiten etwa 7 Zentimeter lang.
    Nun meine Frage, welche Methode der Haartransplantation wäre bei einem Kurzhaarschnitt am geeignetsten?
    Welche Ärzte könnt Ihr mir empfehlen?
    Danke im Voraus für eure Bemühungen!

  4. Ich bin zwar kein Arzt aber habe mich schon sehr viel mit dem Thema auseinander gesetzt, auch in meinem Blog. Wenn Du gerne einen Kurzhaarschnitt trägst solltest Du Dich für die FUE-Methode entscheiden, denn eine Narbe zieht bei einer Kurzhaarfrisur erst recht die Blicke auf den Kopf. Nach einer HT sind längere Haare aber immer besser, denn es werden ja am Hinterkopf Grafts entnommen und dort wird das Haar eben lichter/ausgedünnt.

  5. Hallo mein Vater hat eine HT machen lassen, sieht sehr gut aus, hat aber auch viel Geld da gelassen. Und ja das stimmt, wenn er kürzere Haare hat sieht man die ausgedünnte Partie am Hinterkopf schon ein bißchen mehr als wenn sie lang sind.

Kommentare sind geschlossen.