rote Haare – Haarfarbe rot




Echte rote Haare sind sehr selten, lediglich 2-3 Prozent der Menschen tragen von Natur aus die Haarfarbe rot. Besonders in Irland und Scottland findet man viele Menschen, welche natürlich rote Haare tragen. Die Ursache für die rote Haarfarbe sind die fehlenden Melanine, welche für braune Haut und dunkle Haare verantwortlich sind. Im Gegenzug verfügen Menschen mit roten Haaren und Sommersprossen über einen höheren Anteil an Phäomelanin und haben etwa 10.000-30.000 weniger Haare als Blond- , Braun oder Schwarz – Haarige, dafür sind Haare mit den Natur – Haarfarben rot meist dicker, des weiteren sollen Menschen, die feuerrote Haare besitzen über eine höhere Schmerzempfindlichkeit verfügen und benötigen daher bei Operationen auch eine stärkere Anästhesieversorgung.

Vor einigen Jahren wurde das Medikament "Melanotan" (auch unter dem Namen Barbiedroge bekannt) entwickelt, dass überwiegend gegen Hautkrebs schützen soll, ein positiver Nebeneffekt ist, dass "Melanotan" die Prouktion der Melanine anregt, welche wie bereits oben erwähnt für dunklere Haut und Haare verantwortlich sind, des weiteren soll es die Libido stärken und den Apetit zügeln. Allerdings raten wir von der Einnahme des Medikaments ab, da es noch keine Langzeitstudien gibt und in Deutschland (noch) nicht erhältlich ist.

Auf Grund der Globalisierung soll es laut einer Studie in etwa 100 Jahren keinen Rotschopf mehr geben. Denn um ein Kind mit der Haarfärbung rot zu zeugen, benötigen beide Elternteile das Rote Haare – Gen.

Wenn Ihr Baby rote Haare hat ist es gut möglich, dass sie einige Jahre später braun oder sogar blond werden.

Warum sind rötliche Haare weniger beliebt?

Im obenstehenden Artikel möchten wir Ihnen einmal erklären, warum sich viele Frauen und Männer rote Haare umfärben lassen.

3 Gedanken zu „rote Haare – Haarfarbe rot“

  1. Also ich habe Rote Haare und sehr blase Haut und nur wenige Sommersprossen und ich HASSE es echt ich wünschte, dass ich die Haarfarbe irgentwie ändern könne ohne sie zu färben. Ich werde deswegen auch oft beschimpft als Pumukel oder Komicfigur und ich wette das wen ich braune Haare hätte ich nicht so beschimpft werden würde. Tja leider kann man nichts ändern :.(

  2. Ja, auch ich hab Rote Haare.
    Als Kind Knallrot! Mein Friseur wurde mit der bitte genau meine Farbe nachzufärben von anderen Kunden regelrecht überschüttet. :)
    Sie waren und sind sehr dick und voll.

    Auch meine Haut war immer sehr hell, und ich hatte sehr schnell Sonnenbrand, von Bräune war nur zu träumen, dafür gabs jedes Jahr ne nette Sonnenallergie! Meine Arme haben lauter kleine Sommersprossen aber sonstwoh bin ich davon verschont.

    Mit 15 lernte ich eine ganz liebe Freundin kennen. Sie ist Brasilianerin und ermunterte mich von beginn an der ersten Sonnestrahlen eines Jahres nur noch kruze Klammoten zu tragen, das würde meine Haut an die Sonne gewöhnen und in spätestens zwei jahren würde ich Braun werden können.

    Ich war natürlich skeptich und sehr vorsichtig. Aber Sie hatte recht, das erstemal in meinem Leben hatte ich keinen Sonnenbrand und keine Spur einer Sonnenallergie.
    Braun wurde ich zwar nicht aber wenigstens blieb mir das Jucken und kratzen erspart.
    Im jahr drauf geschah wirklich das zuvor unmöglich erscheinende: Ich wurde an Armen und Beinen braun!!
    Ich war überglücklich, und seit dem an mache ich das jedesjahr so, egal was die anderen Denken und sagen.

    Mittlerweile bin ich der einzige im Freundeskreis (Dunkel und Hellhaarige) der KEINEN Sonnenbrand mehr bekommt. Ich werde kurzzeitig Rot, wenns ganz extrem ist, aber bin schon am gleichen Abend spätestens braun.

    Und seit etwa 4 Jahren merke ich das meine Haare zunehmend heller werden, man kann kaum noch von rot reden, es ist vielmehr Orange und mittlerweile reden die ersten schon von Blond!

    Mich freut diese entwicklung und das ganz ohne irgendwelche Medis oder son kram.
    Einfach die Arme hochkrempeln und sich ab Feb./März an die Sonne gewöhnen.

    Es klingt blöde aber es ist wirklich so.

Kommentare sind geschlossen.